Die Geburtsstadt Kaliforniens

Kilometerlange Strände, saubere Luft und ganzjährig ein mildes Sommerklima – San Diego, "America’s finest City", gehört zu den schönsten Städten Kaliforniens. Begrenzt wird die Stadt von Mexiko im Süden, vom Pazifik im Westen sowie von Bergen und dem Anza Borrego State Park im Osten.

San Diego, siebtgrößte Stadt der Vereinigten Staaten, ist die Geburtsstätte Kaliforniens. Hier wurde 1769 die erste von 21 Missionen gegründet, San Diego war erste Hauptstadt Kaliforniens (unter mexikanischer Herrschaft) und später das erste County Kaliforniens.

Das spanische Erbe der Stadt ist noch immer lebendig. Liebevoll restauriert ist die altspanische Architektur, etwa in der historischen Old Town und im Gaslamp Quarter, dem Herzstück von Downtown. Das Viertel umfasst 16 Häuserblocks mit viktorianischen Häusern und alten Ziegelbauten aus der Zeit von 1880 bis 1920. Hier finden sich zahlreiche Restaurants, Geschäfte, Jazzlokale und Nachtclubs.

Wunderschön ist auch der Embarcadero entlang des Hafens. Vor der malerischen Kulisse sind Radfahrer, Jogger und Inlineskater zu Dutzenden unterwegs. Die vor Anker liegenden Schiffe der US-Marine vergegenwärtigen die Bedeutung San Diegos als wichtigem Militärstützpunkt. Hier starten auch die Ausflugsschiffe zu Hafenrundfahrten und zu Walbeobachtungen. Das Seaport Village, ein Ensemble von Holzhäusern, teils an Land, teils auf Stelzen im Wasser, lockt mit Souvenirgeschäften, Cafés und Restaurants.

Hervorragend einkaufen können Sie im Horton Plaza. Das postmodern gestaltete Einkaufszentrum bietet rund 150 Geschäfte, Restaurants und zahlreiche Unterhaltungsmöglichkeiten. Es beherbergt zudem das bekannte San Diego Repertoire Theater.

Aufgrund des milden Klimas und der malerischen Lage am Pazifik steht von allen Freizeitaktivitäten der Sport an oberster Stelle. Es gibt unzählige Sportmöglichkeiten in San Diego, darunter natürlich auch alle denkbaren Arten des Wassersports. Nicht umsonst wird San Diego als Amerikas Hauptstadt des Sports bezeichnet – "Sportstown USA".

Kulturelles Zentrum der Stadt ist der Balboa Park, eine weitläufige, grüne Oase im Herzen der Stadt. Hier finden sich alle wichtigen Museen sowie der weltberühmte San Diego Zoo.

Stadtrundfahrt mit dem Auto
Die Strecke beginnt am Broadway Pier, ist ungefähr 60 Meilen lang und deckt die wichtigsten Sehenswürdigkeiten ab: Embarcadero, Shelter Island, Harbor Island, Point Loma, Mission Bay, La Jolla, Old Town, Balboa Park. Blau-goldene Schilder mit einer weißen Möwe weisen Ihnen den Weg. Falls Sie nicht selbst fahren möchten, bieten sich verschiedene Stadttouren an, etwa mit Gray Line San Diego Tours.

Mexiko
Mexiko ist nur 32 km, ca. eine halbe Autostunde, von San Diego entfernt. Tagesausflüge nach Tijuana, das direkt hinter der Grenze liegt, ist sehr beliebt. Denken Sie an Ihren Reisenpass, wenn Sie Mexiko einen Besuch abstatten wollen.

Südlich vom Broadway, zwischen 4th und 6th Street, schlägt das historische Herz von Downtown San Diego. Das Viertel umfasst 16 Häuserblocks mit viktorianischen Häusern und alten Ziegelbauten aus der Zeit von 1880 bis 1920. Sie sind allesamt liebevoll und aufwändig restauriert – gelungenes Ergebnis der Bemühungen, das historische Erbe San Diegos zu bewahren.

Das Gaslamp Quarter ist während des ganzen Jahres ein äußerst belebtes Viertel, in dem es vor Menschen nur so wimmelt. Die alten Häusern beherbergen Jazz- und Nachtclubs, Geschäfte und Restaurants. Abends gibt es oft Livemusik und dann wird das ohnehin quirlige Viertel endgültig zum Vergnügungszentrum. Achten Sie verstärkt auf Ihre Wertsachen. Hier ist eines der wenigen Viertel, wo gelegentlich Taschendiebe ihr Unwesen treiben – wie überall, wo sich große Menschenmengen versammeln.

Über das Jahr verteilt ist das Gaslamp Quarter Schauplatz diverser Feste und Paraden, wie etwa die Mardi Gras Parade im Februar oder Easter Bonnet Parade im April.

Old Town State Historic Park
Hier errichteten die spanischen Padres im Jahre 1769 die erste von insgesamt 21 Missionen, die Basilica San Diego de Alcala. Sie wurde später ins Hinterland verlegt und befindet sich heute im zehn Kilometer entfernten Mission Valley.

Old Town ist ein sechs Blocks umfassenden Viertel mit hübschen viktorianischen Gebäuden und historischen Adobe-Häuser. Zehn Gebäude rund um das Zentrum, die Old Town Plaza, wurden originalgetreu restauriert und als Museen eingerichtet. Dabei handelt es sich um Lehmziegelbauten, deren Mauern im Sommer die Hitze abhalten. Die unebenen Böden sind mit Strohteppichen bedeckt. Im Visitor Center (4002 Wallace Street) ist kostenloses Informationsmaterial erhältlich, das die Geschichte der Old Town erläutert.

Lohnenswert ist ein Besuch des Bazaar del Mundo am nordwestlichen Rand von Old Town. Hier finden Sie ausgezeichnete mexikanische Restaurants und viele Geschäfte, in denen Sie Souvenirs und mexikanische Produkte erwerben können.

Coronado
Die Coronado-Halbinsel ist Stützpunkt der Marine-Flieger und überdies ein beliebter Altersruhesitz vieler Offiziere. Zu erreichen ist sie über die Coronado Bridge.
Lohnenswert ist ein Abstecher in das Hotel del Coronado. Es wurde 1880 von einem Eisenbahnmagnaten im europäischen Stil erbaut. Es gilt als das beste Hotel im ganzen Umkreis.

Entgegen der damaligen landläufigen Meinung, dass ein Luxushotel in einem kleinen Ort mit Fischerhafen fehl am Platze sei, wurde das Hotel ein voller Erfolg. Es dauerte nicht lange, bis auch die Prominenz auf den Geschmack kam – Edward VIII., König von England, Charles Lindbergh, Henry James und Marilyn Monroe haben hier schon genächtigt.

Sea World
Die San Diego SeaWorld mit ihren maritimen Vergnügungen zieht jährlich mehr als vier Millionen Besucher in ihren Bann. Shamu, der Killerwal, ist hier zu sehen, Delfine, Seeotter, Seelöwen und Pinguine. Hauptattraktionen sind die Shows mit den Delfinen und Walen. Für weitere Unterhaltung sorgt "Pirates 4-D", ein filmisches Piratenspektakel. Außerdem gibt es noch den "Cirque de la Mer", einen Zirkus mit Meerestieren und Erdenbewohnern.
Das Aquarium gliedert sich in Themenbereiche bzw. Abenteuerlandschaften: "Wild Arctic" zeigt eine Landschaft in der Arktis, im "Rocky Point Preserve" sind die Delfine zu Hause, Shamu, der Wal lebt im 9.000 qm großen "Shamu’s Happy Harbor" und der "Penguin Encounter" ist die Heimat von mehr als 300 Pinguinen.

SeaWorld
500 Sea World Drive (Mission Bay)
San Diego, CA 92109

Balboa Park
Nordöstlich von Downtown liegt der 500 ha große Balboa Park im Herzen der Stadt. Seine Gebäude sind im spanisch-barocken Stil errichtet – Überbleibsel der Panama-California-Weltausstellung von 1915/16 und der California Pacific Exposition in der 1930er Jahren. Der 61m hohe California Tower ist ein Glockenturm, um den zahlreiche Museen angesiedelt sind. Größte Attraktion ist zweifellos der berühmte San Diego Zoo, der über ein Viertel der gesamten Parkfläche ausmacht.

Daneben besticht der Park mit seinen tropischen Landschaften und wunderschönen Gärten – es gibt Rosen- und Palmengärten, Kakteen und Wüstenpflanzen, aufgelockert durch malerische angelegte Teiche.

Sehenswert ist das Gewächshaus des Botanical Building mit seinen mehr als 500 tropischen und subtropischen Pflanzen. Der Teich vor dem Botanical Building, in dem heute Goldfische schwimmen, war zur Zeit des Zweiten Weltkriegs ein Schwimmbad für die Patienten des US-Flottenhospitals.

Im Balboa Park findet sich auch die Freien stehende Speckels-Orgel, die größte Orgel der Welt mit ca.3.500 Pfeifen. 1915 machten die Söhne von Adolph Speckel, einem deutschen Einwanderer aus Hannover, der Stadt die Orgel zum Geschenk.

Balboa Park
San Diego, CA 92101

 

San Diego